Hochhäuser

Seit mehr als 15 Jahren beschäftigen wir uns mit dieser Bauaufgabe. Unser Wochhochhaus in der Überbauung James war das erste in Zürich seit den gemeinnützigen Hochhäusern Herdern (1976–1979) und Lochergut (1963–1966). Mit dem Hochhaus Hard Turm Park konnten wir unsere Erfahrungen weiter vertiefen. Das Entwurfspotential dieser Bauaufgabe ist enorm. Dazu gilt es immer, die ökonomischen Vorgaben mit den Chancen zu verbinden: Worin besteht der Mehrwert? Und was bedeutet es, in einem Hochhaus zu wohnen?
Die folgenden Bauten zeugen von unserer ständigen Recherche!

James Aerni 3000 v3
Wohnhochhaus Überbauung James, Zürich 2004–2007
Schnitt James v2
13 v2.063.GG.frei 4000PX
Wohnhochhaus Hard Turm Park, Zürich 2007–2013.
Schnitt

Das Entwerfen und Bauen eines Hochhauses gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben eines Architekten oder einer Architektin. Wegen der Höhe und dem damit verbundenen Erscheinungsbild gelten in der Schweiz strenge Auflagen bezüglich der städtebaulichen Setzung und der Architektur. Auch die Kosten sind wegen den Anforderungen an Materialien, Brandschutz oder Erdbebensicherheit höher als bei Regelbauten. Diese komplexen Voraussetzungen bedingen eine sorgfältige Planung und eine offene Kommunikation mit allen Beteiligten.

PAR Querschnitt
Projektstudie für ein Hochhaus, Schlieren 2009.
Am Rietpark Schlieren Grundrisse
SRF Modellfoto1 v2
Hochhausstudie für Radio SRF, Zürich 2018.
SRF Modellfoto2 v2
STE Hochhaus Kontext
1. Preis, Wettbewerb Hochhaus auf dem Saurer-Areal in Steinach, 2013
Aussen
Seefassade v2
Steinach 50
FASSADE PHOTOSHOP MICHAL
TOR Modell
Zwei Wohnhochhäuser für Aarau, 2018
TFS EG
Gesamtansicht Ost v4
Turm B Querschnitt a a
Turm B Detaillschnitt 1 20 v2
EG GESAMT