Home
01 BERN WB Weiter Blick Volumenmodell Projektwettbewerb Wohnüberbauung Reichenbachstrasse 118, Bern, 2017
02 BERN WB Weiter Blick GRU SCHEMA Lage Aussenraum Projektwettbewerb Wohnüberbauung Reichenbachstrasse 118, Bern, 2017
03 BERN WB Weiter Blick GRU Erdgeschoss Projektwettbewerb Wohnüberbauung Reichenbachstrasse 118, Bern, 2017
04 BERN WB Weiter Blick GRU Wohnungsstammbaum Projektwettbewerb Wohnüberbauung Reichenbachstrasse 118, Bern, 2017
05 BERN WB Weiter Blick GRU WHG 4 5 Zimmer Projektwettbewerb Wohnüberbauung Reichenbachstrasse 118, Bern, 2017
06 BERN WB Weiter Blick VISU 1 WOHNUNG Projektwettbewerb Wohnüberbauung Reichenbachstrasse 118, Bern, 2017

Projektwettbewerb Wohnüberbauung Reichenbachstrasse 118, Bern, 2017

 

Die Wohnüberbauung „Weiter Blick“ ist eine sozial durchmischte, ökologische und langfristig wirtschaftliche Siedlung mit dem Schwerpunkt auf Familien mit einem durchschnittlichen Einkommen. Sie schafft dank den 110 unterschiedlichen und zweckmässigen Wohnungen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner ein attraktives Wohnumfeld.

Die städtebauliche Einbindung der differenzierten Baukörper bezieht sich auf die besondere Lage auf der erhöht liegenden Enge-Halbinsel und der unmittelbaren Nähe zum Reichenbach-Wald. Der weite Blick auf die Berner Altstadt und die prägende Fernsicht auf die Berner Alpen oder die Jurakette finden Ihre Antwort in der präzisen Ausrichtung der sorgfältig angeordneten Gebäudeteile.

Mit dem nach Westen orientierten Eingangshof ergibt sich eine klare Adressierung. Der nach Osten orientierte Freiraum steht den Bewohnern und Bewohnerinnen als familienfreundlicher und vielseitig nutzbarer Siedlungsraum zur Verfügung.

Die Aufgabenstellung verlangt unkonventionelle, zweckmässige Familienwohnungen, die, ergänzt mit kleineren Wohnungen für Paare, Alterswohnungen, Studios und Clusterwohnungen, einen vielfältigen Wohnungsmix ergeben. Nur mit flächenoptimierten Wohnungsgrundrissen können die vorgegebenen Kostenziele erreicht werden. Reduce to the max!

 

Veranstalter:

Hochbau der Stadt Bern: Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik

Kenndaten:

Einstufiger Projektwettbewerb für Generalplaner-Teams im offenen Verfahren, 2017

Architektur: 

Gmür & Geschwentner Architekten AG + Emiliano López Mónica Rivera Arquitectos

Projektteam Architektur: 
Patrick Gmür, Michael Geschwentner, Marie-Luise Wunder, Emiliano López Matas, Mónica Rivera, Sara Navazo, Albert Farell, Marcus Santa Maria
Planer-Team: 
Landschaftsarch.: Albiez de Tomasi GmbH. Bauingenieur: Thomas Boyle + Partner AG. Elektro-Ing.: Mettler + Partner AG. HLKS: Todt Gmür + Partner AG. Sanitär-Ing.: Neukom Engineering AG.
>

Das ist die Startseite von Gmür & Geschwentner Architekten AG. Sie können laufende Arbeiten, gebaute Projekte und verworfene Ideen von uns sehen, das Team kennenlernen, das Büro besuchen, Texte über uns lesen und in Kontakt mit uns treten. Allen Partnern ein Danke, vor allem Jakob Steib, mit dem wir als Steib & Geschwentner Architekten AG gemeinsame Sache machen.

Aktuelles Wanted