Now

Alle guten Dinge sind 3: Der dritte dritte Preis diesen Monat. Der Realisierungswettbewerb "Areal Bundeswehrhochhaus" in Bremen.
A broken dream - die Zentrumsüberbauung in Adligenswil. Trotzdem freuen wir uns über den 3. Preis.
Sonne, Emmenbrücke
Yes, we can! Beim Sonnenplatz in Emmenbrücke wird’s bald städtischer: An zentraler Lage bauen wir ein neues Quartier mit 180 Wohnungen.
Tatort-Drehort "James" ...
Tatort-Drehort "James" ...
Am Dienstag, 3. Oktober 2019 spricht Patrick Gmür auf Einladung der Professur Elli Mosayebi an der ETH Zürich über "Die Stadt und das Hochhaus #BFF"
In good company!
In good company! Events begin Sept. 19 with Swiss architect Patrick Gmür, who is serving as the Sam Fox School’s Ruth and Norman Moore Visiting Professor. More
Das Semesterprogramm für die Ruth und Norman Moore Gastprofessur steht und einer freut sich, einen lang gehegten Traum zu verwirklichen!
Der Sommer ist pünktlich zum Ferienbeginn wieder zurück. Wir wünschen eine schöne Zeit - hier in Zürich oder in allen Herren Ländern.
Stelzen, 1. Preis
And the winner is... Studienauftrag für die Bebauung des Areals Stelzen in Meilen. Yess!!
Kapla, Riehen, 2018, 2. Preis
Nur Gold ist noch schöner. Ein 2. Preis für den Gesamtleistungswettbewerb "Kapla" am Hirtenweg in Riehen (2018) - in Zusammenarbeit mit Jakob Steib Architekten AG.
Ein Spaziergang in die Zukunft des Südrings von Innsbruck. Im Rahmen der Architekturtage 2019 stellt Patrick Gmür seine persönlichen Ideen für die zukünftige städtebauliche Entwicklung des Quartiers Wilten vor.
Ein stolzer 3. Preis: Familie Koch und ihre Nachbarn. Wettbewerb Koch-Areal B, Zürich 2019. Und irgendwänn chunt au s'Glück!
Wie verdichten wir unsere Städte? Als eine der Lösungen wird immer wieder das Hochhaus gehandelt. Am 9. Mai 2019 wird Patrick Gmür in Linz in seinem Vortrag diesen und anderen Fragen nachgehen.
Vortrag Freiburg
Was hat Städtebau mit Nachhaltigkeit zu tun? Am 7. März 2019 wird Patrick Gmür um 19.30 Uhr in Freiburg im Br. darüber sprechen und im Anschluss mit Dr. Gerd Kuhn und den Anwesenden diskutieren.
Patrick Gmür hält als erster Gast in der Reihe "Oberflächen des Wohnlichen" einen Vortrag mit dem Titel "Tougher than the rest. Eine Reise durch die Welt der Grundrisse".
Playliste
Musik für dunkle Stunden.
Michael Geschwentner hat eine neue Playlist zusammengestellt.
Siehe auch www.gmuergeschwentner.ch/sound
Tiny House, Zollikerberg, 1. Preis
A DREAM COME TRUE! In Zusammenarbeit mit Jakob Steib Architekten AG: Das Tiny House an der Forchstrasse in Zollikerberg macht den 1. Preis.
Siehe auch www.gmuergeschwentner.ch/Bauten
COMING SOON. Im Rahmen des Architekturfestivals TURN ON in Wien diskutiert Patrick Gmür zusammen mit Bettina Götz, ARTEC Architekten, Wien und Berhard Steger, Abteilungsleiter der MA 21A, Wien über das Thema "Qualitätssicherung - oder fällt die Qualität vom Himmel".
Neue Broken Dreams
Forever Young, Wilde Erdbeeren, Hotel Arizona.
Ein Wettbewerbsentwurf ist immer auch eine Liebesgeschichte, die in einem Broken Dream enden kann. Das gehört zum Leben eines Architekten, einer Architektin.
A BROKEN DREAM. Forever young. Wettbewerb Forum Universität Zürich (2018) in Zusammenarbeit mit Sauerbruch Hutton, Berlin und Rivera Lopez Arquitectos, Barcelona
Der Stadtplaner als Mundhygieniker
Der Stadtplaner als Mundhygieniker.
Eine Rezension zum Vortrag von Patrick Gmür in Innsbruck zum Thema "Architektur, 2000-Watt-Gesellschaft, Karies & Politik".
X-mas in our Heart
X-mas in our Heart! (Foto: Georg Aerni, Zürich)
Unsere neuste Playliste ist ab sofort auf Spotify zu hören.
Aufrichte
Die Tanne ist oben - und nicht wegen Weihnachten!
Aufrichte der Wohnüberbauung Geistlich in Schlieren.
Wettbewerb Sandacker
We made it!
1. Preis für den Studienauftrag Siedlung Sandacker in Zürich-Seebach für die Habitat 8000 AG (in Arbeitsgemeinschaft mit Jakob Steib Architekten AG), Antrag zur Weiterbearbeitung
Vortrag Innsbruck
Patrick Gmür spricht am 29. November 2018 im Tiroler Architekturzentrum Adambräu in Innsbruck über das Thema "Architektur, 2000-Watt-Gesesellschaft, Karies und Politik"
My Favorite
Einmal im Monat stellen zwei bis drei Mitarbeitende ihren Favorite vor. Das können Sneakers, ein wichtiger Bau oder ein besonderer Ort sein. Am 30. Oktober ist es wieder soweit.
Besichtigung Brüderhofweg
Open House
Vortrag Chur