per Hand

Axonometrie zweiseitig
Hochhaus Zug
Treppendetail

In unserer Arbeit nehmen die Skizzen einen zentralen Stellenwert ein. Gerade im Zeitalter, in der die digitalen Möglichkeiten schier unendlich sind, ermöglichen sie eine andere, haptischere Annäherung an eine architektonische Idee.

Mit dem Bleistift und wenigen Strichen folgen wir ihr tastend und suchend auf dem geduldigen Papier, versuchen sie einzufangen, erforschen und begreifen sie, um sie dann vielleicht zu verwerfen, kritisch zu reflektieren oder doch weiterzuverfolgen.

 

Zitat Kehlmann
"Das Buch wird bleiben", Interview mit Daniel Kehlmann, NZZ, 3. Oktober 2018
Felix Platter Areal
detaillierte Fassadenskizze
Uniforum
Gewobag- Park
HAZ Fassade
Felix Platter und Gewobag

Die Skizzen bringen im besten Fall eine architektonische Idee auf den Punkt. Sie sind wichtige Etappen im Entwurfsprozess und Kreise, die immer enger um das noch unscharfte, künftige Bauwerk geschnürt werden. Ihre Wichtigkeit kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Zudem ist das Skizzieren zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich – und die besten Ideen kommen einem ja bekanntlich meistens dann, wenn man gar nicht mit ihnen rechnet: in einer  Sitzung, auf Reisen, beim Einschlafen oder beim Kochen.

Entwicklung Areal Gurzelen
Elefant und farbige Skizze
Skizze Möbel
Axonometrie Gonzalo
Skizze Axonometrie
Fassaden Blau
Skizze Gurzelen
Skizze farbig + innenraum
HAZ Fassadenstudie
Aarau und Gewobag
Skizze Innenraum farbig
Ansicht Einstellhalle Geistlich
Bepflanzung
Skizze Vordach